Art: selbstgebastelt

Verhaltensweisen: nagen

Anspruch/Geschick für Ratten: leicht

Beschreibung: Piñatas sind eigentlich bunte selbstgebastelte Figuren aus Pappmaché, die mit Süßigkeiten gefüllt werden. Vor allem in Mexico und Spanien ist es ein verbreitetes Spiel, bei dem Kinder die aufgehängten Figuren aufschlagen müssen, um an die Süßigkeiten zu kommen.
In vereinfachter Form lässt sich das leicht selbst herstellen und die Ratten haben daran ebenso ihren Spaß wie Menschenkinder. Man benötigt einen Mehl-Wasser-Kleber, Luftballons, Schnüre, Gläser und natürlich Zeitungspapierstreifen.
Die Piñatas können im Käfig oder im Auslauf aufgehängt werden. Je stabiler die Aufhängung, desto mehr müssen sich die Tiere anstrengen, um die Piñata zu öffnen

Der Ballon wird etwas aufgeblasen und mit mehreren Schichten Papierstreifen beklebt. Dazu wird die Mehl-Wasser-Mischung auf den Ballon oder die Papierstreifen aufgetragen. Nicht vergessen, unten eine kleine Öffnung zu lassen (die dann oben ist, wenn die Piñata aufgehängt wird). Hier werden dann die Körner eingefüllt. Während des Beklebens können schon die Schnüre für die Aufhängung mit eingeklebt werden.
Die Piñata gut trocknen lassen. Den Ballon entfernen und etwas Trockenfutter einfüllen.
Die Piñata wird untersucht...
...und nach Möglichkeit heruntergeholt. Auch dann ist guter Rat teuer: aufbeissen oder solange herumrollen, bis etwas herausrieselt? Welche Technik bevorzugen eure Mitbewohner?

 

zurück zur Übersicht