Angst

Erschrecken

Erstarren

Fliehen

Schwanzzittern (siehe Abschnitt Konflikt u. Kampf)

Kotabsatz

Knuspern

Schmerzen

Schmerzgesicht

Haarsträuben

Buckeln

Kontraktion der Flankenmuskulatur mit Einwärtsdrehung der Hinterbeine

Bauch an den Boden drücken

reduzierte Nahrungs-/Wasseraufnahme

reduziertes Putzverhalten

Inaktivität

ungewöhnliche Aggression/ungewöhnlich ruhiges Verhalten

Isolation


Schmerzgesicht

(engl. facial expression of pain ; "pain face"); Schmerz lässt sich auch bei Ratten an ihrem Gesichtsausdruck erkennen. Es gibt vier wichtige Merkmale:

  • Augen: mit zunehmendem Schmerz verengen sich die Augen zu Schlitzen oder werden ganz geschlossen oder sogar zusammengekniffen.
  • Nase und Wangen: Nase und Wangen, die im gesunden Zustand in der Regel leicht gewölbt sind, flachen bei Schmerzen zunehmend ab. Der leichte Knick zwischen den Wangen und dem Bereich mit den Vibrissen flacht ebenfalls ab.
  • Ohren: die Ohren werden nach vorn oder nach außen gedreht und der Raum zwischen den Ohren erscheint weiter.
  • Vibrissen: die Vibrissen stehen steif von Gesicht ab, ähnlich wie beim Haare sträuben (Sotocinal et al 2011, S.58).

 

Abbildung: Die vier Hauptmerkmale zur Erkennung von Schmerzen im Gesichtsausdruck von Ratten.
Die vier Hauptmerkmale zur Erkennung von Schmerzen im Gesichtsausdruck von Ratten
Quelle: Sotocinal, Susana et al. (2011)

zurück zur Übersicht "Angst und Schmerz"

zurück zum Inhaltsverzeichnis


Kontraktion der Flankenmuskulatur

Kontraktion der Flankenmuskulatur mit Einwärtsdrehung der Hinterbeine. Hier gibt es zunächst nur ein Video - mehr folgt!

Kontraktion der Flankenmuskulatur mit Einwärtsdrehung der Hinterbeine
Kontraktion der Flankenmuskulatur mit Einwärtsdrehung der Hinterbeine
Quelle: www.ahwla.org

zurück zur Übersicht "Angst und Schmerz"

zurück zum Inhaltsverzeichnis